Wochenend-Kreuzfahrt mit der Norwegian Jade – Teil 2*

Wie versprochen, gibt es nun den zweiten Teil unserer Erfahrungen mit der Norwegian Jade.

Im ersten Teil konntet ihr euch ein Bild der Norwegian Jade im Allgemeinen machen. Heute gehe ich besonders auf das Essen in den Restaurants und meine Geheimtipps ein. Wir haben sowohl die im Preis inkludierten Restaurants, als auch die separat zu zahlenden Restaurants besucht. Seid gespannt auf unsere persönlichen Empfehlungen!

„Alizar“

Das erste Restaurant, für das wir uns entschieden, war das „Alizar“. Dieses war im Preis inkludiert und bot verschiedene Gänge-Menüs an, bei denen jeder das passende Gericht finden konnte. Als Appetizer gab es für mich ein „Spinach And Onion Turnover“. Eine leckere Pastete gefüllt mit Spinat und karamellisierten Zwiebeln, dazu Emmentaler Käsesoße.

Alizar Restaurant Norwegian Jade Erfahrungen Menü NCL

Für meinen Mann gab es „Smoked Duck“ mit Apple Slaw und Rucola. Es war mindestens genau so lecker, wie es aussah! Wir sind große Fans der NCL Restaurants und loben die Zusammenstellung der Gerichte, als auch Geschmack und Qualität. Bei den Restaurants, die im Preis enthalten sind, ist die Menükarte identisch, wechselt allerdings täglich.

Roasted Duck Alizar NCL Norwegian Jade Restaurant Menü

„Cagney’s Steakhouse“

Das zweite Restaurant, das wir getestet haben, war das Cagney’s Steakhouse. Dieses wurde uns von der netten Marina, dem Group Service Coordinator, wärmstens empfohlen. Für alle Steak-Liebhaber ist dieses Restaurant ein absoluter Volltreffer! Bei den Appetizern haben wir uns für die Wagyu Beef Sliders entschieden. Die Burger waren auf den Punkt und für eine Vorspeise, mit zwei kleinen Burgern pro Portion, mehr als ausreichend!
Cagney's Steakhouse Wagyu Beef Sliders NCL Norwegian JadeBei dem Hauptgang habe ich mich für ein Fillet Mignon entschieden und mein Mann erfreute sich an einem Rib-Eye Steak. Die Garpunkte wurden bei beiden Steaks perfekt getroffen! Zudem wurde uns von dem Kellner eine spezielle Sauce zu den Steaks angeboten, die absolut perfekt zu dem Fleisch passte. Als Beilage entschieden wir uns für Trüffelpommes und besonders diese sind für mich ein absoluter Geheimtipp!
Cagney's Steakhouse Rib Eye Steak Truffle Fries NCL Norwegian Jade Erfahrungsbericht

Sushi Bar

Eine weitere Empfehlung, die wir bekommen haben, war die Sushi Bar an Bord. Die Preise der verschiedenen Rollen sind absolut angemessen und das Sushi ein echter Sattmacher. Hier seht ihr eine Komposition aus Shrimp, Mango, Avocado und Lachs. Das Sushi war wirklich zum Niederknien lecker und ist jedem Sushi-Liebhaber definitiv zu empfehlen!
Sushi Bar Norwegian Jade NCL Essen Reiseblog

Balkonkabine zum Erholen

Eine süße Aufmerksamkeit wartete auf unserem Zimmer, die wir auf unserem Balkon geniessen konnten. Die Liebe zum Detail macht NCL zu unserer Lieblingsreederei. Besonders für längere Kreuzfahrten empfehle ich euch eine Balkonkabine zu buchen. Der Ausblick und der Komfort sind einfach unvergesslich!
Balkonkabine NCL Norwegian Jade Southampton Hamburg Dessert Wein

„Shaker’s Martini Bar“

Ihr trinkt gerne Martinis? Dann ist die Shaker’s Martini Bar genau das Richtige für euch, um den Abend ausklingen zu lassen. Hier gibt es schmackhafte Martinis, von denen bis auf einige Ausnahmen alle im Premium All-Inclusive Paket enthalten sind. Ihr trinkt lieber Cocktails? Dann bestellt „Miami Vice“ und lasst euch von meinem Lieblingscocktail an Bord überraschen. 😉
Martini Bar NCL Norwegian Jade Erfahrungsbericht Tipp Reisebericht

Ich möchte mich nochmals bei Rebecka und NCL, die uns diese Reise ermöglicht haben, für einen unvergesslichen Kurztrip mit der Norwegian Jade bedanken. Solltet ihr weitere Fragen zu Norwegian Cruise Lines oder meinen Erfahrungen an Bord haben, hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail unter Dearfashion@web.de.

*Werbung

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.